__________________________________________________                        

Unser Link: www.alleindieheiligeschriftbibel.com

_________________________________________________________________________

    Der Vater

 

Es ist für uns Menschen interessant sich Gott vorzustellen und eine große Herausforderung Gottes Person kennen zu lernen.                             Ist es überhaupt möglich sich irrtumfrei Gott vorzustellen und mit ihm eine Beziehung zu haben? Zu unserem Glück, ja, es ist absolut möglich ihn irrtumfrei zu erkennen und mit ihm als eine bestimmte Person eine Beziehung zu haben.           Es ist interessant und wichtig zu wissen, dass auch Gott ein Interesse hat mit uns in einer harmonischen Beziehung zu sein. Gott offenbart sich durch sein Wort - heilige Schrift.

Wir Menschen können nur eine Grunderkenntnis über Gott bekommen, weil Gott sich nur mit begrenzten Informationen offenbart hat.            Was Gott vorallem von allen anderen Lebewesen unterscheidet - dass er keinen Anfang hat. Es ist natürlich eine legitime Frage, wie es sein kann, dass Gott keinen Anfang hat? Wír Menschen können uns etwas Vorstellen, was unseren Erfahrungen entspricht. Deswegen ist es in unserer Vorstellung nicht begreiflich, dass Gott keinen Anfang hat. Dieses Thema verbindet sich direkt mit dem Thema Zeit  und Raum (universellen Zusammenhang).

 

Wir denken immer begrenzt und deshalb sind unsere Vorstellungen auch begrenzt. Gottes Person und seine Transzendenz steht über unserer Fähigkeit dies zu umfassen. Für uns Menschen bleibt nur die Möglichkeit zu akzeptieren, dass in unserer Zeitperiode Gottes Transzendenz zum Teil unbegreiflich bleibt, was uns natürlich nicht stört, Gott kennen zu lernen.

________________________

_________________________

Die nächste Frage mit der sich jeder Mensch befasst ist, ob Gott eine Gestalt hat? Die Frage ist auch absolut legitim und in der Bibel gibt es auch eine Kernerkenntnis über diese Frage.

      

In der Bibel wird beschrieben, dass Gott einigen Menschen in Gestalt erschienen ist und diese Menschen konnten ihn visuell sehen und erkennen (siehe 2.Mos.33:16 bis 34:8; Jes.6:1-7;Hez.1; Dan.7:9,10; Offb.4;). Kein Mensch kann Gottes Gesicht sehen, wenn dies passiert, stirbt man sofort. Von Gott strahlt absolute Heiligkeit und der Unterschied zwischen Gottes Person und dem Menschen ist so groß, dass es physikalisch nicht möglich ist Gottes Gesicht zu sehen ohne zu sterben. Gott hat eine Gestalt, aber kein menschlichen Körper, sondern er besteht aus geistlicher Substanz bezw, Materie, welche uns Menschen nicht bekannt und für uns auch nicht begreiflich ist. In der Bibel wurde das über die Bezeichnung - "Gott ist der Geist"  Joh.4: 24 (1.Teil) offenbart.

Der biblische Gott hat vier, nur zu ihm gehörenden, exklusive Titel:

- Allmächtiger Gott - El Shaddai

- Schöpfer

- Gott Zebaoth (Herrscharen)

- Heilige Israel(s)

Die Worte Gott (El, Elohim) und Herr (Adonai) sind häufige Bezeichnungen für den biblischen Gott.

Der biblische Gott hat einen persönlichen Namen, welcher nur zu ihm gehört - Jahweh. Dieser Name ist wie Identifikation für seine Person. Dieser Name ist wie auch seine Person heilig.

Der biblische Gott hat noch eine exklusive Bezeichnung  - Vater, welche im AT nicht so oft erscheint wie im NT. Die Bezeichnung - Vater, ist eine wichtige, geistliche Bezeichnung für den biblischen Gott. Gott ist nicht automatisch für alle Menschen ein Vater, sondern wegen der Erlösung durch seinen Sohn ist er bereit ein Vater für jeden Mensch zu sein.

Durch die Bibel und zusätzlich durch persönliche Erfahrungen, können wir Gott kennenlernen und eine persönliche Beziehung zu ihm aufbauen. Gott offenbart sich uns Menschen wie ein guter Vater. Das ist der Schlüssel für unsere richtige Einstellung gegenüber Gott.

Ein gutes Kind gehorcht und respektiert seinen Vater, ist demütig und ehrfürchtig. Der Charakter des allmächtigen Gottes ändert sich nicht, wie er war, so ist er, und so bleibt er auch in Ewigkeit.

 

Der allmächtige Gott Jahweh hat vier Haupteigenschaften, welche durch die vier Wesen in der Offenbarung 4: 6,7 dargestellt werden:                                                           „Und das erste lebendige Wesen war gleich einem Löwen“

  Gerechtigkeit  

__________________________________________________

                                                                                                                           "Und das zweite lebendige Wesen gleich einem jungen Stier“                                    

           Kraft 

__________________________________________________________________________________________

„Und das dritte lebendige Wesen hatte das Angesicht wie das eines Menschen“ 

                Liebe  

__________________________________________________________________________________________

„Und das vierte lebendige Wesen war gleich einem fliegenden Adler“

   Weisheit    

 

 Diese Eigenschaften Gottes sind in absoluter Harmonie. Vor allem ist Gott Liebe, aber nicht nur Liebe, er ist auch gerecht.                                                             „Denn wer Unrecht tut, wird das Unrecht empfangen, das er getan hat, und da ist kein Ansehen der Person.“ Kol.3: 25   

„Barmherzig und gnädig ist  Jahweh… Denn so hoch der Himmel über der Erde ist, lässt er seine Gnade walten über denen, die ihn fürchten.                                             Wie sich ein Vater über Kinder erbarmt, so erbarmt sich Jahweh über die, die ihn fürchten.“ Ps.103: 8- 13        

Da heutzutage die allgemeine "Christenheit" nur über Gottes Liebe und Gnade spricht, existiert eine falsche Vorstellung vom biblischen Gott Jahweh und von Christus. Und wir können sehen, dass es deshalb unter den getauften „Christen“, Raucher, Homosexuelle, viele Ehescheidungen, feministischer Geist (besonders im Gottesdienst  ) in den Gemeinden und in der Ehe gibt... Allein die Überzeugung zu haben, dass es Gott gibt, reicht nicht aus auch Gottes Gnade zu bekommen...

               

„Diese sechs Dinge hasst Jahweh, diese sieben sind ihm ein Greuel:

-         stolze Augen,

-         falsche Zunge,

-  Hände, die unschuldiges Blut vergießen,

-  ein Herz, das arge Ränke schmiedet,

- Füße, die behände sind, Schaden zu tun,

- ein falscher Zeuge, der frech Lügen redet und Hader    zwischen  Brüdern anrichtet.“ Spr.6:16- 19

„Gegen den Gütigen erzeigst du dich gütig, gegen den Rechtschaffenden rechtschaffen, gegen den Reinen erzeigst du dich rein, aber dem Hinterlistigen trittst du entgegen!“

Ps.18: 26, 27 

 

"Wer überwindet, der wird alles ererben, und ich werde sein Gott sein, und er wird mein Sohn sein. Die Feigen aber und Ungläubigen und Frevler und Mörder und Unzüchtigen und Zauberer und Götzendiener und alle Lügner, deren Teil wird in dem Pfuhl sein, der mit Feuer und Schwefel brennt, das ist der zweite Tod.“  Offb.21: 7, 8

___________________

  Der biblische Gott Jahweh hat klare, richtige Voraussetzungen für alle Menschen, um Gottes Reich ererben zu können und Gottes Kinder genannt zu werden.                                               Der biblische Gott ist keine Idee, sondern eine Person und unser Ziel ist es, Gott so gut zu kennen, dass wir ihn richtig verstehen und bemühen uns nach seinem Willen zu leben und seinen Willen zu tun. Das ist für jeden Menschen ein Prozeß, welcher uns dahin führt Gott mehr zu lieben - solange wir nicht die vollkommene Liebe (im Laufe des tausendjährigen Reich und in Ewigkeit) zu unserem himmlischen Vater erreichen!                               

Nur wenn wir im Zustand sind Gott zu lieben, können wir Menschen untereinander in Harmonie und Nächstenliebe miteinander leben!  

Jeder Mensch muss den wahren Gott erkennen, seinen Willen und Pläne richtig verstehen und sein eigenes Leben an Gottes Erwartungen anpassen. Dadurch zeigt der Mensch seine Liebe zu Gott, erfreut Gottes Herz und erlebt selbst die wahre Glückseligkeit!